fbpx

Comedy for Future Festival

C4FF – die Conference

Freitag, 27. bis Sonntag, 29. Mai 2022 im Schiller Theater, Berlin

Die C4FF-Conference findet zeitversetzt zu den Shows auf der Hauptbühne statt; sie richtet sich an Fachbesucher:innen aus der Kultur- und Kreativwirtschaft, an Akteure und Entscheider:innen auf politischer Ebene, Unternehmer:innen, die sich und ihr Unternehmen nachhaltiger ausrichten möchten und natürlich an Kulturschaffende, die die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung auf inhaltlicher Ebene stärker in ihr Schaffen integrieren möchten.

C4FF-Conference am Freitag, 27. Mai 2022

„17 Ziele – der Podcast“ goes Comedy for Future Festival

Ein ganzer Tag mit Podcast-Lives, moderiert von Felix Seibert-Daiker. Konzipiert und realisiert in Kooperation mit Engagement Global.

Freitag, 27. Mai 2022 | 10:00 bis 13:00 Uhr | Glas-Foyer

„17 Ziele – der Podcast“ goes Comedy for Future Festival (Teil 1)

Der Video-Podcast soll die 17 Nachhaltigkeitsziele in Deutschland bekannter machen und Menschen, Initiativen und Unternehmen dafür gewinnen, sich für die Ziele einzusetzen. Dazu spricht Fernsehmoderator und Journalist Felix Seibert-Daiker mit Prominenten, Expertinnen und Experten oder Macherinnen und Machern.

  • „Warum die 17 Ziele unser aller Weltzukunftsvertrag sind“ – mit Christian Maria Mäntele, Leiter des Projekts #17Ziele
  • „Warum wir Kultur und Medien für eine nachhaltige Entwicklung brauchen.“ – mit Notker Schweikhardt, Mitglied des Abgeordnetenhauses Berlin, Sprecher für Kulturpolitik und Kreativwirtschaft, Bündnis 90/Die Grünen
  • „Warum Frauen der Weg aus der Armut sind. Ohne Gleichberechtigung keine globale Entwicklung.“ – mit Lisa Paping, Campaignerin und Redakteurin bei Aktion gegen den Hunger
  • „Warum Rassismus nicht nur wenige betrifft/Warum Rassismus kein Randphänomen ist. Und wie wir ihn überwinden.“ – mit Dr. Cihan Sinanoglu, Leiter der Geschäftsstelle des Nationalen Diskriminierungs- und Rassismusmonitors (NaDiRa) 
Wichtiger Hinweis:  Die Veranstalter:innen behalten sich vor, die Reihenfolge der einzelnen Folgen innerhalb der jeweiligen Veranstaltung zu ändern.  

Freitag, 27. Mai 2022 | 15:00 bis 18:00 Uhr | Glas-Foyer

„17 Ziele – der Podcast“ goes Comedy for Future Festival (Teil 2)

Der Video-Podcast soll die 17 Nachhaltigkeitsziele in Deutschland bekannter machen und Menschen, Initiativen und Unternehmen dafür gewinnen, sich für die Ziele einzusetzen. Dazu spricht Fernsehmoderator und Journalist Felix Seibert-Daiker mit Prominenten, Expertinnen und Experten oder Macherinnen und Machern.

  • „Warum Fakten nicht automatisch zum Handeln führen. Und was es braucht, vom Liken zum Tun“ – mit Prof. Dr. Anita Engels, Klimaforscherin und Soziologin (Globalisierung, Umwelt, Gesellschaft) an der Universität Hamburg
  • „Warum wir für eine gute Zukunft eine resiliente digitale Gesellschaft brauchen.“ – mit Medienforscherin Sabria David
  • „Warum globale Klimagerechtigkeit und gesellschaftliches Wohlergehen untrennbar sind.“ – mit Prof. Dr. Gerhard Reese, Umweltpsychologe an der Universität Koblenz-Landau
  • „Warum es so schwer ist, Partnerschaften für die Erreichung der Ziele zu schließen. Und wie es gelingen kann“ – mit Sally Lisa Starken – Co-Initiatorin #stattblumen, Podcasterin, Speakerin, Aktivistin in der Politik
Wichtiger Hinweis:  Die Veranstalter:innen behalten sich vor, die Reihenfolge der einzelnen Folgen innerhalb der jeweiligen Veranstaltung zu ändern.

C4FF-Conference am Samstag, 28. Mai 2022

Nachhaltigkeit im Event-Management & als Nachhaltigkeit als Thema

Keynotes, Impulsvorträge und Talks u.a. mit Dr. Eckart von Hirschhausen & Gästen. Konzipiert und realisiert in Kooperation mit 2bdifferent und der Stiftung Gesunde Erde – Gesunde Menschen

Samstag, 28. Mai 2022 | 10:00 bis 13:00 Uhr | Glas-Foyer

Wie können wir Nachhaltigkeit im Eventmanagement verankern?

Das Klimaschutzgesetz verpflichtet alle dazu, die Treibhausgasemissionen bis zum Jahr 2030 um 55 % gegenüber 1990 zu mindern und damit die Emissionsreduktionsziele konkret festzulegen. Dies gilt auch für die Veranstaltungswirtschaft als wichtigen Teil der Gesellschaft und eine der Branchen, die bisher mit einem gefüllten CO2-Rucksack agierte. Nachhaltigkeit ist für die Veranstaltungswirtschaft nicht länger nur optional und die Richtung somit ebenfalls klar: Sie wird von der Kür zur Pflicht. Somit lautet die Frage nicht mehr: „Wie viele Aufträge bekomme ich durch Nachhaltigkeit ggf. mehr?“, sondern „Wie lange bin ich noch im Wettbewerb?“

Doch wie gestalte ich einen Event oder meinen Event-Betrieb nachhaltig? Verzicht? Ganz im Gegenteil. Nachhaltigkeits-Experte Jürgen May von 2bdifferent wird einen kompakten und anschaulichen Überblick über die wichtigsten Handlungsfelder und notwendige Maßnahmen zur nachhaltigen und klimafreundlichen Optimierung geben. Denn die Zukunft der Veranstaltungswirtschaft ist nachhaltig und klimaneutral.

Mit

Jürgen May – Nachhaltigkeits-Experte und Geschäftsführer 2bdifferent, Kyra Reiter – Marketing Manager Convention visitBerlin/Sustainable Meetings Berlin & Claudia Loewe – Geschäftsführerin Deutsche Filmakademie Produktion GmbH

Samstag, 28. Mai 2022 | 15:00 bis 18:00 Uhr | Glas-Foyer

Wie wird’s wirksam, wie wird’s lustig!?

Wir müssen nicht das Klima retten, sondern uns! Die Klimakrise ist kein Problem der Atmosphäre, sondern unser eigenes. Diese ganze Widersprüchlichkeit gehört auf die Bühne und in die Herzen der Menschen.

Lasst uns sagen, dass Widersprüche lustig sind und dass Comedy der beste Weg ist, diese Dinge zu illustrieren. Und über unsere eigene Dummheit zu lachen und es dann besser zu machen. Das ist das gesündeste für unsere Seele. Auf schlau heißt das Resilienz, seelische Widerstandsfähigkeit, und die kann man trainieren, über das Zwerchfell.

Bei dieser Veranstaltung treffen sich Wissenschaftler:innen, Aktivist:innen und Kreative: Wo gibt’s gemeinsame Ideen? Wie machen wir aus sperrigen Themen Comedy-Gold für Bühne, Demo, Hörsaal und Pressearbeit?

Mit Klimaaktivistin Clara Mayer (aka @klimacalara) – /Pressesprecherin FFF Berlin, TV-Produzent Stephan Denzer, Umweltpsychologe Prof. Dr. Gerhard Reese – Universität Koblenz-Landau & Klimaaktivistin und Comedienne Jana Jansen.

Moderation: Dr. Eckart von Hirschhausen

C4FF-Conference am Sonntag, 29. Mai 2022

Keynotes, Präsentationen, Talks und der C4FF-Nachwuchs-Workshop speziell für Comedians

Konzipiert & realisiert in Kooperation mit Next Step Next Crossmedia und der Stiftung Gesunde Erde – Gesunde Menschen.

Sonntag, 29. Mai 2022 | 10:00 bis 13:00 Uhr | Glas-Foyer

Vom HaHa zum Aha: Komplexe Themen mit Comedy transportieren

Comedy kann mehr, als lustig! Ein guter Witz entsteht aus Reibung, benennt die Dinge, wie sie sind und transportiert eine Erkenntnis.

In TV-Shows und Bühnenprogrammen erklären Comedians inzwischen die Welt – von der Politik bis zur Naturwissenschaft – und erreichen damit mehr Aufmerksamkeit als manche ernsthafte Betrachtung. Aber wie funktioniert das?

Die Session erklärt das Handwerk hinter der humoristischen Vermittlung komplexer Themen, zeigt internationale Beispiele für Comedy-Projekte mit tiefgreifendem gesellschaftlichem Impact und geht der Frage nach, wie sich das Publikum mit satirischen Inhalten erreichen und bewegen lässt. Tagesmoderation: Jochen Voß

Die Programmpunkte:

Sonntag, 29. Mai 2022 | 15:00 bis 18:00 Uhr | Glas-Foyer

Keine Zeit für Held:innen – wie gelingen positive Narrative zum Weltuntergang!?

Erzählen wir die Klimakrise falsch? Oder warum tun wir nicht, was wir für richtig halten? Warum kommen wir nicht ins Handeln?

Brauchen wir neue, positive Narrative? Welche, die nicht verhindern, dass wir auf die Klimakrise angemessen reagieren? Und: Welche Erzählformen brauchen wir zur Klimakrise? Ist sie Krimi, Tragödie, Fiction, Comedy – oder True Crime?

Diese Veranstaltung bringt Bühnenkünstler:innen, Wissenschaftler:innen und Kommunikationsprofis zusammen. Denn sie sind allesamt auf ihre Weise Erzähler:innen.

Mit Publizistin, Podcasterin und Poserin Samira El Ouassil, Publizist, Podcaster und Speaker Friedemann Karig, Umweltwissenschaftler Prof. Dr. Matthias Finkbeiner (TU Berlin), Katarina Huth (CORRECTIV) & Carla Reemtsma

Moderation: Dr. Eckart von Hirschhausen

Die C4FF-Conference wird gefördert durch die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe